@charak
terziffer

Bunte Blätter für 2019

Fast jedes Jahr biete ich meinen Halbmonatskalender hier zum Download an. Das Design habe ich 2012 entwickelt, weil ich es so sonst nirgendwo gefunden habe. Es ist ungewohnt und anfangs dauert es ein wenig, bis man sich orientiert hat, welches Kästchen für welchen Wochentag steht.

Details meines Halbmonatskalenders 2019

Die Vorteile liegen für mich aber auf der Hand:

Die Schrift meines Kalenders ist dieses Jahr übrigens Questa Slab, aus dem Questa Project von Martin Majoor und Jos Buivenga.

Farb-Kalender herunterladen
(PDF-Datei, 210 kB)

Zur Abwechslung habe ich die Monate mal unterschiedlich eingefärbt. Wer es monochrom mag, kann auch die Schwarz-Weiß-Version herunterladen (PDF, 200 kB). Dann auf zwölf A4-Seiten ausdrucken, auf Wunsch jedes Blatt halbieren, sortieren und die Einzelblätter zusammenheften – mit Vielzweckklammer, im Copy-Shop spiralbinden lassen, obere Kante leicht leimen oder einfach jede Seite mittig lochen und aufhängen.

Über Weiterempfehlungen meines Kalender freue ich mich sehr. Dazu steht er unter einer Creative-Commons-Lizenz mit Namensnennung, nicht kommerzieller Nutzung und Weitergabe unter gleichen Bedingungen (CC BY-NC-SA). Wer den Kalender bearbeiten möchte (beispielsweise die optionalen Feiertage aufs eigene Bundesland anpassen), möge mich bitte kurz anschreiben oder hier kommentieren. Dann verschicke ich gerne die SVG-Dateien.

---
Rubrik(en):  #ansporn  #typografie 

Artikel kommentieren

Ich lege Wert auf eine respektvolle Diskussion und überprüfe jeden Kommentar, bevor er hier erscheint. Beleidigende oder unsachliche Beiträge ignoriere ich mit großem Vergnügen. Alle Angaben sind freiwillig.

 (Pseudonym möglich)
 (wird nicht veröffentlicht)

Formatierungen mit HTML sind möglich, z. B. <em>betont</em>, <strong>hervor­gehoben</strong> oder <code>Quelltext</code>. Außerdem Verlinkungen (<a href="http://verlinkte-website.de">Linktext</a>) und Bilder (<img src="http://pfad-zum.de/bild.jpg" alt="Bildbeschreibung">).

← Keimzelle neuer Welten

Blogeintrag Nº 100 →