@charak
terziffer

Bilder für die da draußen

Mein Arbeitszimmer hat zur Straße hin ein recht breites Fenster. Seit letztem Jahr hänge ich monatlich ein neues Bild an die Scheibe und wer draußen vorbeiläuft, kann es sehen und freut sich vielleicht darüber. Für mich selbst ist es als kreative Herausforderung gedacht; so muss ich mir regelmäßig ein neues Motiv überlegen und zum Malkasten greifen.

Ich denke nicht, dass ich wahnsinnig gut mit Pinsel und Farben umgehen kann, aber wer weiß, vielleicht wird das ja noch. Ohne Übung passiert jedenfalls gar nichts. Hier nun die ersten zwölf meiner Fensterbilder (anklicken für eine größere Version):

Ein sitzender roter Fuchs. Ein Christbaum mit lila Kerzen. Ein winkender Pinguin mit blau-grün gestreiftem Schal und einer roten Wollmütze. Abstrakte Formen: Je ein breiter gelber und pinkfarbener Strich verdecken eine blassgrüne Kugel. Außerdem ein blaues Dreieck, kleine blaue Punkte und eine schwache, pinkfarbene Schraffur. Ein blühender Eukalyptuszweig. Eine einfach gemalte, orangefarbene Biene. Der Burgberg von Hohenfels bei Nacht, in Grün-, Blau und Violett. Auf dem runden Turm weht eine blaue Fahne, ein Vollmond im Hintergrund. Tuschezeichnung eines Männerkopfs im Profil. Er trägt ein Halstuch und einen Hut mit einer Blume. Ein blaues Propellerflugzeug mit einem Maulwurf als Pilot. Ein ockerfarbenes Muster: verschiedene eckige und runde Linien, mit denen die ganze Bildfläche gefüllt ist. Ein schwarzer Hexenhut, verziert mit Sternen und einem Halbmond. Eine graue Laterne, in der eine Kerze nadelförmige Strahlen aussendet.

Habt ihr ähnliche Projekte, mit denen ihr eure Kreativität herausfordert? Gibt es eine Fertigkeit, die ihr gern üben möchtet?

---
Rubrik(en):  #ansporn  #sujet 

Artikel kommentieren

Ich lege Wert auf eine respektvolle Diskussion und überprüfe jeden Kommentar, bevor er hier erscheint. Beleidigende oder unsachliche Beiträge ignoriere ich mit großem Vergnügen. Alle Angaben sind freiwillig.

 (Pseudonym möglich)
 (wird nicht veröffentlicht)

Formatierungen mit HTML sind möglich, z. B. <em>betont</em>, <strong>hervor­gehoben</strong> oder <code>Quelltext</code>. Außerdem Verlinkungen (<a href="http://verlinkte-website.de">Linktext</a>) und Bilder (<img src="http://pfad-zum.de/bild.jpg" alt="Bildbeschreibung">).

← 2023 in bewährter Form

Die perfekte Kürze im Mikroblog →