@charak
terziffer

… sprach der #Fuchs zur Ballerina

Kunst ist schön, sie fordert heraus, schockiert, verblüfft und scheint per se etwas gegen die Gewohnheit und Alltagsroutine zu haben. Das ist der Kerngedanke hinter meiner Twitter-Serie #Fuchs. Darin wendet sich die naive, vor allem aber sensible Ballerina ratsuchend an den lebenserfahrenen und listigen Fuchs. Was dieser bisher geantwortet hat:

♫ »Nicht jeder ist von Brahms zutiefst berührt«, sprach der #Fuchs zur Ballerina, »das heißt aber nicht gleich, dass er gefühlskalt ist.« (#)

⬚ »Mag sein, dass Kunst alles darf«, sprach der #Fuchs zur Ballerina, »das heißt aber nicht, dass sie alles machen muss. Bleib angezogen.« (#)

☼ »Ich wusste, dass du bald weiter machst«, sprach der #Fuchs zur Ballerina, »Schaffenskraft ist nämlich oft auch ein Schaffensdrang.« (#)

❁ »Sei nicht traurig, kleine Tänzerin«, sprach der #Fuchs zur Ballerina, »jedes Ende schafft auch Platz für etwas Neues.« (#)

✙ »Nach dem Sinn zu fragen stoppt viel Gutes«, sprach der #Fuchs zur Ballerina. »Es gibt bessere Maßstäbe: Freude, Begegnungen, Erstaunen.« (#)

◬ »Sei nicht zu streng mit dir«, sprach der #Fuchs zur Ballerina. »Fehler machst du immer wieder einmal, hör deswegen nicht auf zu tanzen.« (#)

❣ »Was zählt«, sprach der #Fuchs zur Ballerina, »ist Leidenschaft! Sei mit ganzem Herzen dabei, dann kannst du ungeahnte Kräfte freisetzen.« (#)

⁕ »Ärgere dich nicht über unfähige Kollegen«, sprach der #Fuchs zur Ballerina. »Mit etwas Geschick kannst du ihretwegen glänzen.« (#)

☹ »Das ist leider so«, tröstete der #Fuchs die Ballerina, »auch wenn du noch so gut bist, musst du nicht unbedingt erfolgreich sein.« (#)

❂ »Wenn es dich & andere glücklich macht«, sprach der #Fuchs zur Ballerina, »solltest du dein Talent nutzen. Gezwungen aber bist du nicht.« (#)

⍟ »Die Leute wollen immer was Neues sehen«, sprach der #Fuchs zur Ballerina. »Wenn dir nix mehr einfällt, hoffe, dass sie vergesslich sind.« (#)

☻ »Doch, du erfreust auch Erwachsene«, sprach der #Fuchs zur Ballerina, »nur sind Kinder einfach mutiger, Ihre Begeisterung zu zeigen.« (#)

♉ »Natürlich ist Diebstahl verwerflich«, sprach der #Fuchs zur Ballerina, »doch aus Ehrlichkeit zu verhungern, ist auch nicht schön.« (#)

♀ »Mach dir keine Gedanken«, sprach der #Fuchs zur Ballerina, »noch bist du schön und kommst auch ohne Klugheit aus.« (#)

⌺ »Nicht jede Kunst braucht Augen, die sie sehen«, sprach der #Fuchs zur Ballerina, »die meinige bedingt sogar die Dunkelheit.« (#)

☔ »Weine nicht!«, sprach der #Fuchs zur Ballerina, »solange dich der Jäger nicht erwischt hat, kannst du immer wieder neu anfangen.« (#)

⊛ »Das Publikum zu begeistern ist nicht genug«, sprach der #Fuchs zur Ballerina, »am Ende muss man auch etwas zwischen den Zähnen haben.« (#)

Angeregt zu dieser Serie haben mich übrigens die Tweets über den kleinen Löwen und den Seemann von Sascha Sprunk (@elbpoet). Alle Blogeinträge zu dieser Twitterserie:

  1. … sprach der #Fuchs zur Ballerina
  2. Weisheiten für sensible Künstler
  3. Ballerinas Selbstzweifel
  4. Ein Fuchs für alle Fälle
  5. Pirouetten und andere Probleme
  6. Ausgefuchste Antworten

---
Rubrik(en):  #serie 

Artikel kommentieren

Kommentare werden überprüft, bevor sie veröffentlicht werden. Alle Angaben sind freiwillig, es gibt keine Pflichtfelder (außer das Kommentarfeld selbst).

 (Pseudonym möglich)
 (wird nicht veröffentlicht)

Formatierungen mit HTML sind möglich, z. B. <em>betont</em>, <strong>hervor­gehoben</strong> oder <code>Quelltext</code>. Außerdem Verlinkungen (<a href="http://verlinkte-website.de">Linktext</a>) und Bilder (<img src="http://pfad-zum.de/bild.jpg" alt=Bildbeschreibung">).

← Wem ich auf Twitter gerne folge

Unliebsame Verfolger →